2014

Quer durch Spanien

Mittwoch, 19.3.2014
Elvas nach Don Benito (142km)
WomoPlatz: 6532

Von Elvas (Portugal) fahren wir quer durch Spanien. In Don Benito und San Clemente machen wir Station.

Den Stellplatz Don Benito finden wir erst beim 3. Anlauf. Es ist ein Parkstreifen neben dem Schwimmbad, dort stehen viele Busse und 3 Plätze sind für Womos reserviert.

 

Donnerstag, 20.3.2014
Don Benito – San Clemente (361km)
WomoPlatz: 22214

Der Stellplatz San Clemente  liegt vor dem kleinen Ort und ist gut zu erreichen. Erst sitzen wir noch bei Sonne draußen, doch dann ziehen dunkle Wolken auf….

Freitag, 21.3.2014
San Clemente – Valencia/Dehesa (216km)
Strandparkplatz: 13017

Von dort geht es nach Valencia. Dort stehen wir direkt am Strand. Playa Dehesa
Die Polizei notiert die Kennzeichen, man darf nur noch 72 Stunden stehen.

weiter: 

*

*

*

 

Uncategorized

Rodao – Elvas

Wir verabschieden uns von Karin und Frank und fahren weiter Richtung Spanien.

Wir fahren durch eine tolle Landschaft…. Olivenbäume und saftige Weiden….

In Elvas machen wir Pause und suchen uns einen Platz für die Nacht. Die Damen vom Touristbüro geben uns einen Tipp, gleich neben dem Büro auf dem Parkplatz dürfen wir parken und übernachten. Wir haben einen schönen Blick auf das Aquädukt.

_MG_8040

Wir besuchen die Altstadt und bewundern die Befestigungsanlagen, es sind die größten erhaltenen Bollwerke der Welt. Die UNESCO nahm diese und den gesamten historischen Ortskern der Stadt Elvas 2012 in die Liste des Welterbes auf. Das Aquädukt ist 7540 Meter lang, ein vierstöckiges Amoreira-Aquädukt (Aqueduto da Amoreira) mit Spannweiten von bis zu 14 Metern. Bauzeit von 1498 – 1622 und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

weiterlesen:

*

*

*

Uncategorized

Treffen in Rodao

Von Serta fahren wir nach Vila Velha de Ródão, dort wollen wir Karin und Frank treffen. Es ist nur ein kleines Stück und wir sind schnell in Ródão.

Der kostenlose Stellplatz ist hübsch angelegt und wir haben freie Platzwahl, wir sind die einzigen Gäste.

Stellplatz Rodao

Kurze Zeit später kommen Karin und Frank. Schnell kurbeln wir die Markise raus und es gibt Kaffee und Kuchen. Ein herrliches Plätzchen.

IMG_0349

Beim Spaziergang durch den Ort entdecken wir eine alte Ölmühle, dort ist ein Museum und es hat geöffnet. Wir werden freundlich begrüßt und bekommen eine Führung. Sehr interessant ist es und wir erfahren, wie früher die Esel die Öltmühle angetrieben haben. Für zu Hause nehmen wir 5 Liter Öl mit.

Abends grillen wir und sitzen noch alle zusammen.

weiterlesen:

*

*

*

Uncategorized

Auf nach Serta

Wir wollen wieder Richtung Spanien, es geht quer über die Iberische Halbinsel……

Von Porto fahren wir über Coimbra nach Sertã. Der Stellplatz in Sertã liegt am Ribeira da Sertã mit Blick auf die alte Römerbrücke „Ponte da Carvalha“.

Römerbrücke
Römerbrücke


Stellplatz Sertã: Parkplatz

am Fluß
am Fluß

weiterlesen:

*

*

*