2020

Unsere Zeit an der Algarve

In diesem Jahr verbringen wir die ganze Zeit in Manta Rota. Geplant war im Anschluss des Aufenthalts in Manta Rota eine Rundreise durch Portugal zu machen, durch das Corona-Virus kam alles anders. Aber nun erst Mal zum Aufenthalt in Manta Rota.

Im Februar kommen wir auf dem Stellplatz an und werden von unseren Freunden begrüßt. Einige treffen wir nur hier auf dem Stellplatz (bleiben aber das ganze Jahr über in Verbindung), andere sind enge Freunde von zu Hause.

Nun ist es nicht so, dass wir immer alles gemeinsam unternehmen. Das Zusammenleben ist sehr locker. Wir treffen uns mal am Strand, mal besuchen wir gemeinsam ein Restaurant. Oder unternehmen eine Fahrradtour zusammen. So gefällt uns das sehr gut und wir genießen die Tage in Manta Rota.

Im Ort gibt es einen guten Metzger und einen Supermarkt. Viele unterschiedliche Restaurants bieten viel Abwechslung im Speiseplan.

Unser Lieblingsessen: Schweinefleisch mit Muscheln

Das Schönste für mich ist der tolle endlose Strand von Manta Rota.

Mit dem Fahrrad unternehmen wir viele Touren. Ziele sind: Vila Real d. Sant Antonio, Vila Nova de Casela, Casela Vehla, Castro Marim, Monto Gordo, Altura, Fuseta, Olhao oder Tavira sind lohnende Ziele.

Einige Geburtstagsfeiern finden statt, sie werden unkompliziert draußen im großen Kreis (10 Personen) gefeiert. Statt Geschenke bringt jeder Gast eine Kleinigkeit zum Essen mit.

Karnevalsumzüge besuchen wir in Altura und in Loule.

Unsere holländischen Freunde, die zur gleichen Zeit in Altura sind, kommen uns öfter mal besuchen.

Die Tage vergehen wie im Flug. Und dann plötzlich gibt es nur noch ein Thema: Corona!

Wir brechen am Freitag, den 13. März die Reise vorzeitig ab und machen uns zügig auf den Heimweg.

*

*

*

*

*

2019

Freunde kommen

Immer wieder bekommen wir lieben Besuch. Heute treffen sich in Manta Rota Seglerfreunde aus den Niederlanden und aus Dänemark. Wir haben uns auf der Ostsee kennen gelernt, wir alle segelten oder segeln eine schwedische Segelyacht Typ Vindö. Ein kleines internationales Vindö-Treffen.

 

Es ist eine lustige Runde. Wir klönen viel über den Segelsport, aber auch natürlich über Portugal und seine schönen Seiten.

Ein Strandspaziergang gehört natürlich auch dazu.

IMG_4692

Wir essen alle zusammen in einem Restaurant „El Tango Argentino“ in Manta Rota.

 

Einen Tag vorher hat es geregnet. Einige Plätze auf dem Stellplatz haben bei starkem Regen Land-unter! Das Wasser läuft schlecht ab, aber nach einer Stunde ist der Spuk vorbei. Als Erinnerung haben wir ein paar lustige Bilder.

 

Übersicht: 2019

*

*

*

*

*

2019

Strandspaziergänge

Mit das Schönste in Manta Rota sind die Spaziergänge am Strand, entweder alleine, zu zweit oder mit Freundinnen.

 

 

Laufen kann man Richtung Westen oder Osten. Im Westen wird man unterhalb von Casela Vehla durch die Lagune gestoppt, Ostwärts läuft man ohne Ende…… bis die Füße nicht mehr wollen.

 

 

Im Frühjahr, bis Mitte März ungefähr, sind nur wenige Menschen am Meer unterwegs. Ab und an am Wochenende sind es mal ein paar Besucher oder Angler mehr.

IMG_4578
Geht die Sonne unter, gehen wir zurück zum Womo

Übersicht

*

*

*

*

*

 

2019

Fahrradtour nach Tavira

db069417-fb42-4acc-90e6-9aeadfdf6b2d

Insgesamt sind wir 5 befreundete Paare, die zeitweise alle mit dem Womo in Manta Rota stehen.

Wir fahren zusammen eine Tour mit dem Fahrrad, Ziel ist Tavira. Dort wollen wir zum Fischessen in die Fischbräterei. Das gemeinsame Fahren ist ein großes Gaudi. Die Strecke ist gut ausgewählt, sie führt überwiegend über Rad- oder Feldwege und nur ein kleines Stückchen über die N125.

IMG_0138

In der Fischbräterei bekommen wir einen großen Tisch für unsere Runde und es schmeckt allen sehr gut.

 

Gestärkt geht es dann über Canabas zurück zum Stellplatz Manta Rota.

 

Die letzten Sonnenstrahlen locken die Wohnmobilisten auf die Straße.

IMG_4262Mit einem Gläschen Vinho Verde/Bier oder Vinho Tinto lassen wir den Tag in einer netten Runde ausklingen.IMG_4350

Kurze Station in Silves

*

*

*

*

*

*

2019

Vila Real – Manta Rota

Der Stellplatz in Manta Rota ist meistens um diese Jahreszeit voll belegt. Mit viel Glück, Geduld und frühem Erscheinen (vormittags) gibt es ab und an ein freies Plätzchen.
Wir haben Glück. Einige Freunde sind schon länger auf dem Platz und heißen uns willkommen.

IMG_4002


Hier bleiben wir ein paar Wochen.


Wir haben den Strand vor der Tür, einen netten kleinen Ort mit guten Restaurants und ein tolles Revier für Ausflüge mit dem Fahrrad.

IMG_4029
Erster kleiner Fahrradausflug nach Monte Gordo

   Fahrradtour Tavira

*

*

*

*

*

2016

Algarve

Februar 2016 an der Algarve

Gleich hinter der Grenze verlassen wir die A-49 und fahren zum StellplatzParque de Autocaravanas, in Vila Real de Santo Antonio. Der Stellplatz liegt direkt am Zentrum und ein Bummel durch die Stadt lohnt sich immer. Fast alle Geschäfte bieten Bettwäsche und Handtücher in allen Ausführungen, Farben und Preisklassen an, das Angebot ist wirklich vielfältig (gutes Preis/Leistungsverhältnis). Samstags ist immer ein großer Flohmarkt in der Stadt.

Wir bleiben zwei Tage und dann geht es weiter nach Manta Rota. Unsere Freunde erwarten uns. Dann passiert uns ein Mißgeschick. Morgens geht der Kontrollsummer der Treppe kaputt (er summt, wenn die Treppe beim Anlassen des Motors nicht eingefahren ist) und wir vergessen die Treppe einzufahren. Beim Passieren der Schranke auf dem Stellplatz in Monta Rota berührt die Treppe den Begrenzungspfosten und ist verbogen. Doch zum Glück haben wir und unsere Freunde das passende Werkzeug dabei.

_mg_7904

Gemeinsam wird die Treppe wieder gerichtet und anschließend funktiert sie wieder.

_mg_7968

Der Stellplatz ist sehr gut besucht, verlässt ein Womo den Platz, ist der freigewordene Platz sofort wieder belegt. Denn draußen vor dem Platz stehen immer einige Wohnmobile in Warteposition.

Am Strand kann man stundenlang am Wasser vorbeilaufen und mit meiner Freundin gemeinsam, ist es besonders schön. Wir finden viele schöne Muscheln. Ich nehme Euch mal mit an den Strand, seht selbst

Es gibt gute Restaurants und einen kleinen Einkaufsladen im Dorf. Wir bleiben 10 Tage und genießen den Strand und das gute Wetter.

Mit Stationen in Olhao und Quarteira geht es weiter nach Portimao. Auf dem Stellplatz in Portimao treffen wir viele Freunde. Der Stellplatz ist nicht besonders ansprechend, aber durch seine Lage am Hafen, dicht bei der Promenade, dem Strand und der Stadt ist er trotzdem sehr beliebt.

_mg_8051

Leider ist er ab 1.12.2016 für Wohnmobile geschlossen, ist nur noch ein öffentlicher Parkplatz, so berichten Freunde von uns, die vor Ort sind. Viele unserer Freunde bleiben gerne wochenlang dort und auch wir bleiben 1 Woche auf diesem Platz.

Und wieder mal ein Strandspaziergang mit der Freundin: Praia da Rocha

Wir machen einen Ausflug auf die andere Seite des Flusses Arade in den malerischen Ort Ferragudo. Hier ahnt man noch die Atmosphäre des früheren kleinen Fischerdorfes.

Dann verabschieden wir uns von der Algarve und von unseren Freunden, es geht Richtung Norden.

Fortsetzung folgt: Richtung Norden an der Westküste vorbei…..

*

*

*

*

2015, Uncategorized

Manta Rota

Ein kleines Stückchen von Vila Real entfernt liegt der Womo-Stellplatz Manta Ronta. Der Platz kostet 4,50 € incl. WLAN. Zum Strand sind es nur wenige Meter.

Im Ort gibt es einen Supermarkt und einige Restaurants. Im „Nora Antiga“ kann man vorzüglich und günstig speisen. Uns hat das Schweinefleisch mit Muscheln besonders gut geschmeckt.

Wir wollen zum Kastell im Nachbarort Cacela Velha. Über einen kleinen Weg direkt vom Stellplatz aus laufen wir durch die herrliche Natur. 

Cacela Velha

Mit meiner Freundin geht es zum Strand, wir lieben beide das Meer und laufen gerne stundenlang am Strand. Hier in Manta Rota besteht der Strand aus superfeinem Sand und zu dieser Jahreszeit können wir ihn fast alleine genießen.

Insgesamt sind wir 9 Tage auf diesem Stellplatz. Mit Freunden feiern wir hier einen Geburtstag und wir treffen Seglerfreunde aus den Niederlanden.

weiterlesen: Tavira

*

*

*

*

2014

Portugal

Algarve – ein Paradies mit weißen Stränden, bizarre Felsen und einem tiefblauen Meer

Mittwoch, 19.2.2014
Von Matalascañas nach Manta Rota
Entfernung: 130km
WomoStellplatz: Sitecode 15767 – 4,50 Euro incl. Internet

In Ayamonte, kurz vor der Grenze Portugals, kaufen wir im Mercadona ein. Sekt und ein paar andere Sachen sind in Spanien deutlich günstiger als in Portugal. Über eine schöne Brücke bei Huelva geht es nach Portugal.
Der Stellplatz in Manta Rota liegt gleich am Strand. Er ist gut besucht und wir finden nur einen Platz direkt bei der Ausfahrt.

Der Strand von Manta Rota ist endlos und wir spazieren dort fast alleine. Wunderschöne Muschel liegen am Strand und ich darf leider nur ein paar mitnehmen, denn der Platz im Womo ist beengt.

Der Stellplatz Manta Rota hat eine V/E Station und es gibt auch Wlan, der Code dafür wird jeden Tag ausgegeben.

 

 

Donnerstag, 20.2.2014
Von Manta Rota nach Santa Luzia
Entfernung: 37km
Strandparkplatz am Hafen/Sportplatz – kostenlos

Von einem Womo-Fahrer aus Norderstedt erfahren wir, dass es eine Gastankstelle im Nachbarort R.S.Antonia gibt. Diese Gastankstelle befüllt auch deutsche Gasflaschen. Diese Gelegenheit nehmen wir wahr und lassen unsere leere 11kg Flasche neu befüllen. Dann geht es ein kleines Stückchen weiter an der Küste der Algarve vorbei bis Santa Luzia.

Der Parkplatz liegt an einem Sportplatz hat keine V/E. Zum Ort ist es nicht weit. Mit uns stehen einige Womos hier und auch noch an einigen anderen Stellen nahe am Ort Santa Luzia.

Freitag, 21.2.2014
Von Santa Luzia nach Albufeira
Entfernung: 71km
WomoStellplatz: Sitecode: 19583 – 8 Euro

Heute wollen wir nach Albufeira. Wir wollen uns diesen Ferienort ansehen und nehmen den stadtnahen Stellplatz für 8 Euro. Dann geht es zu Fuß in die Stadt. Der Ort ist sehr touristisch und es gibt Kneipen, Geschäfte, Bars und Cafés in Hülle und Fülle.

 

weiterlesen: Portimao

*

*

*