2022

Almeria – Gabo de Gata

März 2022

Heute fahren wir zum Naturpark Gabo de Gata. Seit 1989 steht die Region Gabo de Gata unter Naturschutz. In dem Ort „San Miguel de Gabo de Gata“ oder auch kurz Gabo de Gata gibt es einen Parkplatz für Wohnmobile, den wollen wir ansteuern. Leider ist das Wetter etwas trübe und so können wir die Anfahrt durch den Naturpark nicht so richtig genießen.

Auf dem Platz stehen schon einige Wohnmobile, aber wir finden einen Platz mit Meerblick.

Viele Fischerboote liegen am Strand.

Wir wandern den Strand entlang.

Auf dem Rückweg können wir einen Fischer beobachten, der sein kleines Boot an Land ziehen will. Uwe bietet ihm seine Hilfe an und er nimmt sie gerne an. Mit einer Winde wird das Boot über Fender an Land gezogen. Die Winde (mit Handbetrieb) übernimmt Uwe.

Auch ich habe Fische gefangen…. Erst Steine gesammelt und dann angemalt. Später werden sie ausgelegt und dürfen durch die Welt reisen. Es sind Wandersteine!

Im Ort selber ist wenig Betrieb. Viele Restaurants und auch der kleine Supermarkt sind noch geschlossen. Auch die Promenade ist menschenleer.

Gegen Abend füllt sich der Wohnmobilplatz.

Gegen Abend regnet es wieder…… morgen geht es in eins der Dörfer des Naturparks Gabo de Gata nach Agua Amarda.

2022

*

*

*

2013, 2014

Harzreise 3. Teil

Silvester 31.12.2013

Mit unseren Freunden wandern wir an der Ilse vorbei und dann hoch auf die Plessenburg.

Im Gasthaus Plessenburg nehmen wir eine kleine Stärkung zu uns, Erbsensuppe mit Wurst. Es ist ein Selbstbedienungsrestaurant und gleich im Eingang spürt man noch einen Hauch aus DDR-Zeiten. Es riecht auch noch so und Tische, Bestuhlung und der Wandschmuck (Jagdtrophäen) sind noch aus dieser Zeit vorhanden. Nach dem Essen geht es abwärts und es ist längst nicht so anstrengend wie hoch zur Plessenburg. Insgesamt sind wir ca. 9 km gewandert. Nachmittags sind wir wieder auf dem Stellplatz und gönnen uns eine Auszeit auf dem Sofa.

Silvester feiern wir in unserem Womo. Es gibt Schweinefilet mit Birnen und Gorgonzola überbacken.

SilvesterEs ist gemütlich und wir genießen das gute Essen. Draußen brennt ein Lagerfeuer und viele Gäste finden sich dort ein. Der Stellplatzbetreiber bietet Grillfleisch und Bratkartoffeln an. Gegen Mitternacht gehen wir mit einem Glas Sekt ebenfalls zum Lagerfeuer und bewundern die vielen bunten Feuerwerkskörper am klaren Nachthimmel.