2020

Unsere Zeit an der Algarve

In diesem Jahr verbringen wir die ganze Zeit in Manta Rota. Geplant war im Anschluss des Aufenthalts in Manta Rota eine Rundreise durch Portugal zu machen, durch das Corona-Virus kam alles anders. Aber nun erst Mal zum Aufenthalt in Manta Rota.

Im Februar kommen wir auf dem Stellplatz an und werden von unseren Freunden begrüßt. Einige treffen wir nur hier auf dem Stellplatz (bleiben aber das ganze Jahr über in Verbindung), andere sind enge Freunde von zu Hause.

Nun ist es nicht so, dass wir immer alles gemeinsam unternehmen. Das Zusammenleben ist sehr locker. Wir treffen uns mal am Strand, mal besuchen wir gemeinsam ein Restaurant. Oder unternehmen eine Fahrradtour zusammen. So gefällt uns das sehr gut und wir genießen die Tage in Manta Rota.

Im Ort gibt es einen guten Metzger und einen Supermarkt. Viele unterschiedliche Restaurants bieten viel Abwechslung im Speiseplan.

Unser Lieblingsessen: Schweinefleisch mit Muscheln

Das Schönste für mich ist der tolle endlose Strand von Manta Rota.

Mit dem Fahrrad unternehmen wir viele Touren. Ziele sind: Vila Real d. Sant Antonio, Vila Nova de Casela, Casela Vehla, Castro Marim, Monto Gordo, Altura, Fuseta, Olhao oder Tavira sind lohnende Ziele.

Einige Geburtstagsfeiern finden statt, sie werden unkompliziert draußen im großen Kreis (10 Personen) gefeiert. Statt Geschenke bringt jeder Gast eine Kleinigkeit zum Essen mit.

Karnevalsumzüge besuchen wir in Altura und in Loule.

Unsere holländischen Freunde, die zur gleichen Zeit in Altura sind, kommen uns öfter mal besuchen.

Die Tage vergehen wie im Flug. Und dann plötzlich gibt es nur noch ein Thema: Corona!

Wir brechen am Freitag, den 13. März die Reise vorzeitig ab und machen uns zügig auf den Heimweg.

*

*

*

*

*

2019

Fahrradtour – Castro Marim – Vila Real

Mit unseren holländischen Freunden machen wir gemeinsam von Manta Rota aus eine Radtour nach Castro Marim. Insgesamt 36km

Zurück geht es über Vila Real mit Station in der „Pizzaria Napoli“.

 

Wir treffen uns in der Ferienanlage bei unseren Freunden.

Wir durchfahren den Ort Altura und bewundern die Musikschule.

weiter geht es zu den Salinen kurz vor Castro Marim. Bei den Salinen kann man Flamingos beobachten.

Castro Marim liegt im Marschland des Flusses Rio Guadiana, gute 5 Kilometer von der Küste entfernt. Der Salzabbau spielt noch immer eine wichtige Rolle.

Unser Ziel in Castro Marim ist die kleine Kapelle, Ermida de Santo António

Von hier haben wir eine tolle Aussicht. Castro Marim liegt wie eine Insel im weiten Marschland des großen Flusses Guadiana und ist umgeben von Salinen, Salzberge und Sümpfen.

IMG_4801

Jetzt müssen wir ein Stück über die Landstraße bis Vila Real de Santo António fahren. Hier gibt es eine Stärkung in der Pizzaria Napoli. Ein Mittagsmenü kostet 10€ und beinhaltet: Brot, ein Getränk, Hauptgericht, Nachtisch und einen Espresso. Wirklich sehr zu empfehlen.

IMG_4812

Gestärkt fahren wir durch die Dünenlandschaft von Vila Real über Monto Gordo nach Manta Rota.

Zurück am Stellplatz

IMG_4829

Übersicht 2019

*

*

*

*

*